Veröffentlicht: Sonntag, 04. Dezember 2016 04:30

4. Dezember - Bewegen Sie sich, damit Sie sich wohlfühlen4.Dezember

Der Alltag macht es uns oft nicht leicht. Es gibt Lebensphasen, in denen ist wirklich nicht viel möglich. Mit kleinen Kindern, pflegebedürftigen Eltern, einem superstressigen Job, unregelmäßigen Arbeitszeiten - mit all diesen Faktoren, die ganz viele von uns managen, ist es nicht einfach, auch noch diesen Tagesordnungspunkt unterzubringen - vor allem dann nicht, wenn man ihn als Tagesordnungspunkt sieht. Bewegung ist allerdings gesund, man fühlt sich wohler, der Kopf wird "ausgelüftet" und man erspart sich so manches Zivilisationsproblem oder kriegt es zumindest schneller wieder in den Griff. 

Auch da ist die Aufgabe nicht, irgendwas zu tun und es mit aller Kraft umzusetzen, sondern zu erforschen WAS Sie eigentlich tun könnten, was Ihnen Spaß macht und was möglich ist. Welchen Sport haben Sie früher einmal gern gemacht? Was würde Sie heute interessieren? Mögen Sie lieber die Alltagsbewegung oder muss es schon ordentlich anstrengend sein für Sie? Was haben Sie für zeitliche Ressourcen? Gibt es etwas, das Sie neugierig macht, etwas das Sie schon immer ausprobieren wollten? 

Eine weitere Möglichkeit ist, dass Sie sich auf Ihrem Arbeitsweg (oder Heimweg) eine Strecke überlegen, die Sie zu Fuß gehen könnten. Bloß weil Sie zum Schillerplatz müssen, heißt das nicht, dass Sie nicht schon bei der Herz-Jesu-Kirche ein- und aussteigen können. Von drin schaut das Wetter immer schlimmer aus, als es dann draußen ist. Es lohnt sich auch beim düsteren Grazer Winterwetter durch das Herz-Jesu-Viertel zu spazieren. Es geht überhaupt nicht darum, große sportliche Leistungen zu erbringen - außer Sie haben Lust darauf! Sondern darum, dass Sie sich das Maß an Bewegung finden, dass IHNEN gut tut. Am besten integriert im Alltag, denn dann hören Sie nicht so schnell damit auf.