Veröffentlicht: Dienstag, 06. Dezember 2016 04:30

6. Dezember: Führen Sie eine Done-Liste! 6. Dezember

Das Leben ist mehr als eine ewige To-Do-Liste abzuarbeiten. Aber wir haben natürlich was zu tun, kleine Dinge und große Dinge, und das ist auch gut so. Wir werden gebraucht, sind gefragt und finden in manchem auch Sinn. Insofern wäre es fast unangenehm, die ganze To- Do-Liste abgearbeitet zu haben. ;) 

Manchmal kommt es uns so vor, dass wir nicht genügend schaffen. Unsere To-Do-Listen erscheinen uns ganz normal. Und wir verlieren ein bisschen den Blick dafür, was alles möglich ist an einem Tag und was nicht. Manchmal mache ich in der Praxis mit KlientInnen eine Zeitstruktur und da stellt sich heraus, dass man, wenn man sich das wie einen Stundenplan aufschreibt, ja gar nicht leisten kann.  8 Stunden arbeiten kann plus Pause machen plus Sport, plus Zeit für die Kinder haben, plus die Wohnung in Ordnung bringen, plus ein intensives Beziehungsgespräch führen, plus gutes, gesundes Essen kochen, plus alle Weihnachtskekse selber backen, plus spontan für Freunde da sein: Das schaffen wir gar nicht und manchmal vergessen wir das. Manchmal kommt man erst bei der Erstellung eines Stundenplans drauf, dass es völlig unrealistisch ist, was man sich vornimmt. 

Wenn wir den Blick vor allem auf die To-Do-Liste richten, kann uns alles Erledigte noch immer zu wenig erscheinen, weil immer was offen bleiben wird. Probieren Sie es einmal mit einer Done-Liste und schätzen Sie wert, was Sie alles leisten. Vermutlich ist es mehr, als Ihnen bisher bewusst war.