Veröffentlicht: Donnerstag, 22. Dezember 2016 05:56

22. Dezember: Warum Selbstfürsorge? ;)22. Dezember

Ein lustiger Moment, am 22. Dezember darüber nachzudenken - "warum eigentlich Selbstfürsorge?" - nachdem ich bereits 21 Mal darüber gebloggt habe. ;) Aber es sollte gesagt sein, denn es kann schon sein, dass Sie so ein kleines Zweifelteufelchen spüren, wenn es gerade besonders gut läuft mit der Selbstfürsorge. Es geht hier nicht darum, sich jeden Tag den ganzen Tag selbst zu "befürsorgen" und sonst nichts mehr zu tun. 

Wir alle leisten jeden Tag viel! Schule, Studium, Arbeit außer Haus oder Arbeit daheim. Manche von uns haben Kämpfe mit sich selbst auszufechten, die manchmal sogar kaum auszuhalten sind. Wir versorgen unsere Kinder, schlafen deswegen in manchen Phasen viel zu wenig und geben sehr viel. Wir halten schwierige Familienmitglieder aus, pflegen sie vielleicht sogar, kümmern uns um FreundInnen und NachbarInnen und versorgen Tiere - und vieles mehr. 

Wir geben viel, also brauchen wir viel im Speicher. Wir können nicht viel hergeben und eigentlich leer sein. Das macht krank. Darum Selbstfürsorge. ;)